So läuft die Content-Erstellung ab

So läuft die Content-Erstellung ab

Dass guter Content ein effektives Instrument sein kann, haben wir euch bereits in einem anderen Beitrag (Darum ist Content Marketing so wirksam) berichtet. 

Doch heute wollen wir uns anschauen, wie Content produziert werden kann, wenn er hochwertig und wirksam werden soll. Wir zeigen euch die verschiedenen Schritte der Content-Erstellung auf und stellen euch ein paar hilfreiche Tools vor. Habt ihr Interesse? Dann viel Spaß beim Lesen!

Die Phasen der Content-Erstellung

Wenn ihr regelmäßig Content publizieren wollt, solltet ihr das möglichst weit im Voraus planen und in einem Redaktionsplan festhalten. Das erleichtert euch, den Überblick zu behaltend und entsprechende Ressourcen freizuräumen.

Die Phasen der Content-Produktion

Bevor ihr anfangt zu schreiben, beantwortet euch die folgenden W-Fragen:

1. Was?

Was ist eure Botschaft, die ihr kommunizieren wollt? Welche Themen sind gerade bei euren Zielgruppen in aller Munde und lenken sie am besten in Richtung eures Produktes oder eurer Dienstleistung? Was repräsentiert euch und euer Unternehmen? Was haben eure stärksten Wettbewerber bereits gemacht und wie könnt ihr euch von ihnen abgrenzen? Hier eine kleine Faustformel für euch:

+ Großes Interesse (Suchvolumen)

+ Geringer Wettbewerb

+ Passend zum Produkt

= Gutes Thema


>> Mit welchen hilfreichen Tipps und Tricks ihr geeignete Themen findet, verraten wir euch in diesem Beitrag:

10 Tipps und Inspirationen rund um die Content-Planung


2. Warum?

Was ist euer Ziel, das ihr mit dem Content erreichen wollt? Welchen Zweck verfolgt die Content-Erstellung überhaupt für euch? Welche Strategie verfolgt ihr und welche Marken- oder Unternehmenswerte liegen dem zugrunde?

3. Wer?

Welche Zielgruppe möchtet ihr mit dem Content erreichen? Ist diese in eurer Strategie noch nicht festgelegt, dann solltet ihr das schleunigst tun. Denn wenn ihr euch eine bestimmte Zielgruppe zum Beispiel anhand von Personas festlegt und diese stets vor Augen habt, dann fällt euch die Texterstellung viel leichter.

4. Wo?

Auf welchem Wege soll der erstellte Content veröffentlicht werden? Handelt es sich um einen Newsletter, ein Whitepaper, einen Blogbeitrag oder um eine Produktbeschreibung in eurem Onlineshop? Das Medium und der Kommunikationskanal entscheiden nämlich gravierend mit, wie der Content aufbereitet wird, welchen Umfang und welche Qualität er hat.

5. Wie?

Wie soll euer Thema beleuchtet werden? Soll es informierender, sachlicher Content sein oder soll der Leser unterhalten werden? Wie soll der Leser angesprochen werden, welches Wording soll verwendet werden?

 

Alle Fragen beantwortet? Ihr merkt, dass sie alle sehr stark ineinandergreifen und sich sogar gegenseitig beantworten können. Aber ihr habt schon einen groben Fahrplan vor euch liegen. Nun fehlen noch die wichtigen Feinheiten:

Die richtigen Keywords für euren Content finden

Die richtigen Keywords für euren Content

Guter Content kann hohes Engagement erzielen, also Interaktion der Leser. Aber damit der Content – zumindest online – auch von den Suchmaschinen gefunden wird, muss er für diese relevant sein.

Der Content zu eurem gewählten bzw. vorgegebenen Thema muss mit zielführenden Keywords angereichert werden, damit die Suchmaschinen ihn als wertvoll und somit als relevant ansehen und ihr im Ranking nicht unnötig viele Plätze einbüßen müsst. Um an diese Keywords zu kommen, gibt es zahlreiche Tools. Empfehlenswert sind zum Beispiel:

Wenn ihr einige Keywords gesammelt habt, könnt ihr loslegen mit der Content-Erstellung. Lasst euren Text in jedem Fall immer von jemand anderem gegenlesen, bevor ihr ihn veröffentlicht.

Wir wünschen viel Spaß beim Produzieren!


Welche Erfahrungen habt ihr bisher bei eurer Content-Erstellung gemacht? Oder benötigt ihr dabei noch Unterstützung? Lasst uns gerne einen Kommentar da oder nehmt direkt Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf euch!

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Captcha

Leinen los und ab!
Mehr Umsatz und Kunden durch Online-Marketing.

Anfrage senden