So optimiert ihr euren Google My Business Eintrag

So optimiert ihr euren Google My Business Eintrag

Fast 50 Prozent der Suchanfragen in den USA sind Anfang 2019 durch ein No Click beantwortet worden. Bedeutet, dass die Suchenden die Antwort ihrer Suchanfrage bereits direkt auf der Google Suchergebnisseite bekommen und sich immer seltener bis zur Website durchklicken. Möglichst schnell soll es gehen. Umso bedeutungsvoller, seine wichtigen Daten direkt dort zu platzieren. Daher wird ein Google My Business Eintrag wichtiger denn je.

Ihr habt bereits einen Google My Business Eintrag und seid euch aber unsicher, ob ihr dabei an alles gedacht habt? Keine Sorge, denn wir haben für euch eine Checkliste für den perfekten Google My Business Eintrag zusammengestellt. Viel Spaß beim Durcharbeiten!

Das wichtigste zuerst: NAP

NAP ist die Abkürzung für Name, Address, Phone Number und beschreibt die wichtigsten der Kontaktdaten deines Unternehmens. Auch wenn es offensichtlich klingt, kommt es dennoch häufiger als gedacht vor, dass die NAP zwar eingepflegt sind, allerdings nicht korrekt. Achtet darauf, dass eure Daten im Google My Business Eintrag denen in eurem Impressum entsprechen.

Euer Unternehmen ist umgezogen? Dann passt diese Daten unbedingt an! Oder möchtet ihr, dass eure Kunden an eurer alten Adresse vor verschlossenen Türen stehen? Wenn ihr zusätzlich in bestimmten Branchenverzeichnissen vertreten seid, so sollten die NAP dort ebenfalls übereinstimmen.

Positioniert euren Pin bei Google Maps

Wie ihr ja wisst, macht ein Google My Business Eintrag es möglich, dass ihr außerdem bei Google Maps zu finden seid. Manchmal kann es sein, dass euer Pin auf der Karte versehentlich auf der falschen Straßenseite platziert ist oder aus einem anderen Grund um ein paar Zentimeter verschoben werden muss. Klickt dazu in eurem Google My Business Eintrag unter Info auf den Stift neben eurer Adresse. Dann öffnet sich ein Fenster, in dem ihr den Pin mit eurer Maus verschieben könnt.

Positioniert euren Pin bei Google Maps

Dürfen wir uns vorstellen? Die Beschreibung

Eine kurze Beschreibung zu eurem Unternehmen sollte in keinem Fall fehlen. Vor allem nicht dann, wenn eure Tätigkeit oder Dienstleistung ohnehin schon erklärungsbedürftig ist. Fasst euch kurz, denn euch stehen nur 750 Zeichen zur Verfügung. Verwendet bei der Beschreibung die für euch und euren Standort relevanten Keywords. Wenn möglich, solltet ihr außerdem euer Alleinstellungsmerkmal erwähnen, besonders, wenn ihr auf dem Markt viele Konkurrenten habt. Das Einfügen von Links ist allerdings nicht erlaubt.

Öffnungszeiten: Wann seid ihr erreichbar?

Informiert eure Kunden darüber, wann ihr geöffnet habt oder ihr erreichbar seid. Hier besteht sonst die Gefahr, dass eure Kunden vor verschlossenen Türen stehen. Beachtet bitte auch Sonderöffnungszeiten oder bestimmte Tage, an denen ihr aufgrund einer Tagung oder Betriebsfeier geschlossen habt. Gründe für einen kurzfristigen Ladenschluss kann es immer geben, doch nicht ohne euren Kunden Bescheid zu geben.

Öffnungszeiten

Für solche kurzfristigen Anpassungen empfehlen wir euch, die Google My Business App aus dem Google Play Store oder dem App Store zu nutzen. Damit sind kleine Änderungen schnell eingepflegt.

Zu welchen Kategorien gehört euer Unternehmen?

Welcher Unternehmenskategorie habt ihr euer Unternehmen zugewiesen? In manchen Fällen könnt ihr auch mehrere Kategorien nehmen, diese sollten allerdings thematisch zusammenhängen (also nicht Friseur und Café).

Überlegt euch einfach genau, welche Kategorien Sinn machen und von euren potenziellen Kunden gesucht werden. Wenn ihr diese dann festgelegt habt, helfen Sie Google bei der Einschätzung der Relevanz bei einer Suchanfrage.

Welche Leistungen bietet ihr an?

Ihr seid eine Arztpraxis, ein Friseursalon oder ein anderer Dienstleister? Dann informiert eure potenziellen Kunden über euer Angebot. Habt ihr ein bestimmtes Spezialgebiet oder bietet etwas an, das eure Konkurrenz nicht hat? Lasst es eure Kunden direkt in eurem Google My Business Eintrag wissen!

Präsentiert eure Produkte

Ihr seid kein Dienstleister? Dann ist für euch seit kurzer Zeit (noch in der Beta-Phase) eine andere Möglichkeit verfügbar: Ihr könnt eure Produkte mit Bild, Beschreibung und Preis direkt im Google My Business Eintrag präsentieren und von dort auf eure Website zu verlinken. Wie ein kleiner vorgelagerter Shop sozusagen.

Wann alles begann: Euer Startdatum

Lasst eure potenziellen Kunden wissen, seit wann es euch gibt. Das mag zwar banal klingen, doch kann ein Unternehmen mit längerem Bestehen am Markt einen Eindruck von höherer Qualität und Erfahrungsschatz darstellen.

Das kommt allerdings ganz auf die Branche an. Ein junges Start-Up aus dem technischen Bereich kann ebenso einen seriösen und dynamischen Eindruck hinterlassen.

Startdatum

Nicht außer Acht lassen: Fotos und Videos

Besonders wichtig und leider dennoch häufig nicht berücksichtigt: Fotos und Videos von eurem Unternehmen. Gebt euren potenziellen Kunden einen Einblick in euer Unternehmen. Zeigt neben eurem Logo und einem Titelbild außerdem auch euch und eure Kollegen, euren Arbeitsplatz sowie eure Räumlichkeiten von innen und außen.

Solche Bilder zeigen euren Kunden nicht nur, wie sie euch finden können sondern auch, mit wem sie es zu tun haben und was sie bei einem Besuch erwarten würde. Das hilft euren Kunden vorab schon Skepsis aus dem Weg zu räumen und Vertrauen zu eurem Unternehmen aufzubauen.

Ihr könnt neben dem Titelbild und Logo noch 25 weitere Bilder und Video im Google My Business Eintrag hochladen. Verwendet aber bitte Fotos in einer passenden Größe und Auflösung. Hier sind unsere Empfehlungen:

Bilder

  • Formate: JPG, PNG
  • Größe: kleiner als 5 MB
  • Auflösung: Mindestens 720 x 720 Pixel

Videos

  • Dauer: Maximal 30 Sekunden
  • Auflösung: Mindestens 720p
  • Dateigröße: Maximal 100 MB
  • Qualität: Achtet auf eine realistische und gut erkennbare Darstellung. Übermäßig viele Filter sind nicht zu empfehlen.

Alle Details könnt ihr aber auch in den Richtlinien zu unternehmensspezifischen Fotos oder in den allgemeinen Informationen zu Fotos und Videos in den Google Branchenbucheinträgen nachlesen.

URLs für Termine, Speisekarte und Reservierungen

Neben der URL zu eurer Website könnt ihr zusätzliche Verlinkungen angeben, die direkt von eurem Google My Business Eintrag weiterleiten zu einer entsprechenden Landingpage.

Seid ihr beispielsweise ein Restaurant oder Cafés, empfehlen wir euch, die URL zur Speisekarte anzugeben sowie die zu Reservierungen. Seid ihr ein Friseur, so gebt eine URL zu eurer Landingpage für eine Termin- oder Kontaktanfrage an.

Lasst diese Möglichkeiten nicht ungenutzt denn so erspart ihr euren potenziellen Gästen ein paar mehr Klicks und habt sie direkt dort, wo ihr sie haben wollt.

Erstellt Beiträge für News, Angebote, neue Produkte oder Events

Haltet eure (potenziellen) Kunden auf dem Laufenden über euch. Wenn bei euch ein Event ansteht, ihr ein neues Produkt vorstellen möchtet, ein besonderes Angebot gilt oder ihr etwas anderes Spannendes zu berichten habt, dann nutzt die Funktion der Beiträge in eurem Google My Business Eintrag.

Beiträge bleiben in der Regel eine Woche, in Ausnahmen bis zu zwei Wochen in der Google Suche sichtbar. Es macht also Sinn regelmäßig Beiträge zu posten, um so immer etwas bieten zu können. Haltet euch dabei aber bitte immer an die vorgegebenen Richtlinien.

Beitrag erstellen Ablauf

Verifiziert euren Eintrag, um vollen Zugriff zu haben

Ohne sie wird euer Google My Business Eintrag nicht bei Google Maps und in der Google Suche angezeigt. Sie ist außerdem Voraussetzung für die Beantwortung von eingehenden Rezensionen und Textnachrichten: Die Verifizierung eures Eintrages.

Diese kann entweder per Postkarte erfolgen oder auch telefonisch. In beiden Fällen erhaltet ihr einen Verifizierungs-Code, den ihr dann im Google My Business Eintrag an der entsprechenden Stelle eintragt. Für Unternehmen ohne einen festen Standort kann eine Verifizierung auch per Mail oder über die Google Search Console erledigt werden.

Durch die Verifizierung gebt ihr Google die Bestätigung, dass das Unternehmen an dem von euch angegebenen Standort mit allen hinterlegten Informationen auch tatsächlich existiert und nicht durch einen fremden Dritten bei Google My Business angelegt wurde.

Rezensionen machen euch authentisch

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal für ein Unternehmen sind die Kundenstimmen. Diese können direkt im Google My Business Eintrag erstellt werden und sind dann dort öffentlich für potenzielle Kunden sichtbar. Je mehr Rezensionen ihr sammeln könnt, desto besser wird euer Eintrag von Google bewertet und euer Ranking in den lokalen Suchergebnissen verbessert sich.

Die Rezensionen – vor allem die negativen – solltet ihr in keinem Fall unbeantwortet lassen. Natürlich sind negative Bewertungen unschön, aber normal und machen das Gesamtbild der Bewertungen authentischer. Sie bieten euch eine Chance zu zeigen, dass ihr kritikfähig seid und aus Fehlern lernen möchtet. Beantwortet sie daher sachlich, problemlösend und zeigt, dass es euch wichtig ist. So bekommt der Verfasser der Rezension nicht nur eine Antwort auf sein Problem, sondern ihr zeigt auch anderen Kunden, dass ihr euch kümmert. Eure Antworten werden nämlich ebenfalls direkt öffentlich sichtbar.

 

Habt ihr alle Punkte der Checklist abgearbeitet und umgesetzt? Sehr gut! Dann gibt es an eurem Google My Business Eintrag nichts mehr zu meckern.

 

Solltet ihr für euer Unternehmen einen Google My Business Eintrag benötigen, können wir das auch gerne für euch übernehmen. Meldet euch dazu gerne bei uns.


Wenn ihr noch Fragen oder Anregungen habt, freuen wir uns über einen Kommentar oder einen Anruf von euch.

Tags


Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Captcha

Leinen los und ab!
Mehr Umsatz und Kunden durch Online-Marketing.

Anfrage senden