Wie funktioniert Webhosting und wieso benötigt man es?

Wie funktioniert Webhosting und wieso benötigt man es?

Eure Website ist fertiggestellt und damit ist sie automatisch weltweit erreichbar? Das stimmt so nicht. Jede Website muss gehostet, also auf einem Computer abgelegt werden, der dauerhaft mit dem Internet verbunden ist. So einen leistungsstarken Rechner mit viel Kapazität für mehrere Websites und jeder Menge Speicherplatz nennt man Webserver. Die Bereitstellung eines Servers bieten verschiedene Hosting-Anbieter als Dienstleistung an.

Server von Web-Hostern

Hosting-Provider von großen Webservern betreiben diese meistens in noch größeren Rechenzentren. Für eure Website mietet ihr dort euren „eigenen Platz im Internet“ (Webspace) mit genügend Speicherplatz an. Somit wohnt eure Website dann beim Hoster sozusagen zur (Kalt)Miete. Dazu bekommt ihr der Regel auch technische Wartungen, erforderliche Netzwerkanbindungen, Sicherheits- und Update-Services sowie (in den meisten Fällen) eine Domain und E-Mail-Postfächer. Aus all diesen Leistungen ergibt sich dann die "Warmmiete", die ihr regelmäßig an den Provider zahlt.

Servern ist es übrigens egal, ob eure Website mit einem Content-Management-System wie Wordpress, unserem OCEANSITES oder einem Shop-System wie Shopware oder Magento betrieben wird.

Personal Computer vs. Server

Das Betreiben eines großen und leistungsfähigen Servers ist gar nicht so leicht. Es ist erstens kostenaufwändig und zweitens erfordert es eine Menge technisches Verständnis. Auch wenn sich ein Server technisch nicht zwangsläufig von einem normalen Computer unterscheidet, so ist er dennoch für andere Zwecke ausgelegt.

Zum einen muss er rund um die Uhr laufen können und dabei besonders ausfallsicher sein. Demnach sind die technischen Komponenten wie die Festplatten, Netzteile und Prozessoren von Servern leistungsfähiger, robuster und langlebiger. Häufig sind sie sogar mehrfach vorhanden, sodass ein defektes Teil ausgetauscht werden kann, ohne dass der Server-Betrieb unterbrochen wird. Dazu muss ein Server im Normalfall eine große Datenlast möglichst schnell verarbeiten können und das zu jeder Zeit.

Hosting Formen

Shared Hosting: Die gängige Form

Beim Shared Hosting arbeitet ein Server für zahlreiche Websites. Diese teilen sich seinen Arbeits- und Prozessorspeicher gleichermaßen auf, was für den Server eine Menge Datenverarbeitung bedeutet. Durch dieses Shared Hosting des Servers sinken jedoch die Kosten für jeden einzelnen Website-Betreiber. Dabei achtet der Provider ständig darauf, dass keine Überlastung des Servers aufkommt und die Leistung auf alle Nutzer gleichmäßig verteilt wird.

Dedicated Server-Hosting: Jeder für sich

Hier hat jede Website einen eigenen Server. Damit seid ihr zwar unabhängig aber diese Hosting-Form ist auch kostenaufwändiger, wenn ihr ein umfangreicheres Web-Projekt habt.

Cloud Hosting: Mehr Kapazität mit fixer Aufteilung

Hierbei werden mehrere physische Server zu einem großen virtuellen Server zusammengefasst. Diese Form erfreut sich immer mehr Beliebtheit, denn

  1. sie ist besonders günstig: Meistens zahlt man hier nur für seine tatsächlichen in Anspruch genommene Leistung.
  2. sie ist besonders leistungsfähig und zuverlässig in der Erreichbarkeit: Fällt ein physischer Server aus, so wird der Verlust durch die anderen aufgefangen.

Allerdings werden hier auch oftmals nur fixe Kapazitäten vergeben. Das hat den Vorteil, dass im Falle einer großen Datenlast alle anderen Nutzer nicht beeinflusst werden. 

Was ist in einem guten Hosting-Paket enthalten?

Übrigens: Wenn ihr bereits eine Domain habt, könnt ihr ganz unabhängig den Hoster wechseln (Ausnahme sind Subdomains) und mit eurer Website umziehen.

Was in einem Hosting-Paket enthalten sein muss, hängt ganz davon ab, was ihr benötigt. Neben den bereits genannten Basics wie den Webspace, E-Mail-Postfächern und einer Domain, könnt ihr auch noch weitere Leistungen wie Virenschutz und SSL-Zertifikate mieten.

Wir bei CREATEOCEANS bieten euch zum Start eurer Website die folgenden Leistungen an:

Web-Hosting inkl.

  • 1 x .de-Domains,
  • 1 GB Webspace,
  • E-Mail (1 GB),
  • Einrichtung Alpha SSL Zertifikat.

 


 

Wenn ihr noch Fragen zum Thema Hosting oder anderen Dingen bezüglich eurer Website habt, meldet euch gerne bei uns.

Tags


Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Captcha

Leinen los und ab!
Mehr Umsatz und Kunden durch Online-Marketing.

Anfrage senden